Haus Johannisthal
Stiftung der Diözese Regensburg

Johannisthal 1
92670 Windischeschenbach

Telefon: 0 96 81 - 40 01 50
Telefax: 0 96 81 - 4 00 15 10

undefinedE-Mail

PROGRAMMVORSCHAU für die kommenden Tage

24. - 26. Februar
MBSR - Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Stresskarussell – ANHALTEN und AUSSTEIGEN! - Jetzt!
undefined...für weitere Infos hier klicken
----------------------------------------------
25. Februar
Geh den Weg nicht allein

Tanztag mit Liedern der "Finnischen Messe"
undefined...für weitere Infos hier klicken
----------------------------------------------
25. Februar - 1. März
Aus verborgener Kraftquelle leben

Faschingsexerzitien für Frauen und Männer
undefined...für weitere Infos hier klicken
----------------------------------------------
undefinedhier zur GESAMTEN
PROGRAMMÜBERSICHT

---------------------------------------------

Herzlich Willkommen im Haus Johannisthal,

in der Stille des Naturschutzgebietes Waldnaabtal finden Sie im Haus Johannisthal einen Ort der vierfachen Begegnung – mit Gott, mit anderen Menschen, mit der Natur und mit sich selbst.

Seit über 65 Jahren bietet unser Haus eine Oase der Erholung, Besinnung und Regeneration für Jugendliche, Frauen und Männer, Familien, Mitglieder kirchlicher Verbände im Rahmen von Besinnungswochenenden, Exerzitien, Einkehrtagen, u.v.m.

Nehmen Sie teil an unserem Leben in Johannisthal und entdecken und begegnen Sie Gott, denn Gott begleitet uns durch den ganzen Tag.

Wir freuen uns auf eine Begegnung mit Ihnen im Haus Johannisthal

Direktor Manfred Strigl

„Wenn es dir gut tut, Bruder, Schwester, dann komm!“
(Franziskus von Assisi)

Begegnung im Haus Johannisthal

... nächste Begegunung am
SONNTAG, 26. Februar 2017 (Faschingssonntag) um 17.00 Uhr

Ein ganz spezielles Format ist die "Begegnung", jeweils am letzten Sonntag im Monat. Im Mittelpunkt steht dabei eine 
Hl. Messe, die um 17 Uhr beginnt.

Sie wird unter anderen mit persönlichen Texten und Fürbitten, einer An-Sprache als Predigt und stimmungsvoller Musik gestaltet. Musikalisch darf man sich auf Fam. König aus Neustadt freuen.